Home > Präzisions-Pendeluhren > Maxima Secunda

Maxima Secunda

HIGHLIGHTS
  • Räder aus Messing, geschliffen und vergoldet, im Teilverfahren verzahnt
  • Temperatur- luftdruckkompensiertes Pendel
  • Grahamhemmung, Ankerrad mit 20 Zähnen
  • Schwarzer Schleiflack mit Metallintarsien
  • Makassar-Kassette
DAS PRACHTVOLLE MEISTERSTÜCK AUS DER MANUFAKTUR ERWIN SATTLER.
Sekundengenaue Präzision – möglich durch feinste Uhrmachertradition mit mechanischer Perfektion. Mit dem neuen Modell Maxima Secunda erweitert die Großuhrenmanufaktur Erwin Sattler ihr Präzisionspendeluhren-Angebot nach „oben“. Vorausgegangen ist dieser kompletten Neukonstruktion einer XL-Präzisionspendeluhr die Idee der Verdoppelung der Ausmaße des bisherigen Aushängeschildes der Manufaktur, der Classica Secunda 1995.
Video abspielen
GehäuseSchwarzer Schleiflack mit Makassar-Kassette und Metallintarsien
Höhe: 3 m, Breite: 82 cm, Tiefe: 37 cm,
beleuchteter Sockel (optional erhältlich)
Gewichtca. 350 kg
Gläserauf Gehrung verklebtes U-Glas, ESG
UhrwerkSattler Kaliber 3000
Gangdauer30 Tage
AntriebGewicht 26 kg an kugelgelagerter Rolle
GangreglerInvarpendel Ø 20 mm, Temperatur- und Luftdruckkompensation, Doppelbarometer
Kugellager16 Stück aus Edelstahl, verschraubte und vergoldete, Kugellagerdeckel
Rubinlager4 Stück in vergoldeten verschraubten Chatons, 2 Achat-Ankerpaletten
ZifferblattØ 57,6 cm, eloxiert
ZeigerBlaue Stahlzeiger, von Hand bombiert
Schlagzahl2.400/h = 40/min

Maxima Secunda

DAS PRACHTVOLLE MEISTERSTÜCK AUS DER MANUFAKTUR ERWIN SATTLER

Sekundengenaue Präzision – möglich durch feinste Uhrmachertradition mit mechanischer Perfektion. Das Resultat lässt sich nun wahrlich sehen, der Gräfelfinger Großuhrenschmiede ist so ein außerordentlicher Monatsläufer gelungen.

 

Ausgestattet mit allen Details, die auch die kleineren Geschwister aus dem Präzisionsuhren-Sortiment der Manufaktur auszeichnen, ist die Maxima Secunda mit ihrem 1,5-Sekunden Pendel eine wahrhaft› „großartige“ Präzisionspendeluhr. So wurde beispielsweise ein temperaturkompensiertes Invarpendel mitsamt Lu›fdruckkompensation entwickelt. Alle Räder sind selbstverständlich im Teilverfahren verzahnt und vergoldet. Den vorzeitigen Ablauf des Gewichtes verhindert die Grahamhemmung mit dem 20-zahnigen Ankerrad in Verbindung mit den verstellbaren Anker-Achatpaletten. Der Pendelkörper ist als klassischer Doppelzylinder ausgeführt.

Die Gangdauer der MAXIMA SECUNDA beträgt 30 Tage, als Gangregler dient ein Invarpendel Ø 20 mm, Temperatur- und Luftdruckkompensation, Doppelbarometer.

Die MAXIMA SECUNDA hat die folgenden Maße: Höhe: 3 m, Breite: 82 cm, Tiefe: 37 cm.

Nein, die MAXIMA SECUNDA enthält keinen versteckten Tresor.

KONTAKT

    FrauHerr







    0/5 (0 Reviews)
    Nach oben scrollen